Freizeitbeauftragte

Diana Bartussek

Hallo! Mein Name ist Diana und ich bin - glaube ich - genau dass was man sich unter einer typischen Freizeitreiterin vorstellt und seit ich denken kann, in unseren heimischen Wäldern und Feldern zu Pferd unterwegs.

Schon im Kindergartenalter bin ich mit dem Pferdevirus infiziert worden, wo auch immer er herkam. Die Zeit nach der Schule wurde an der Pferdekoppel verbracht und später kamen Pflegepferde und Reitbeteiligungen dazu.
Durch Freunde und Bekanntschaften dürfte und konnte ich im Laufe der Jahre verschiedene Bereiche der Reiterei kennenlernen. Bodenarbeit und generell Alternativen zur klassischen Reiterei interessierten mich dabei schon immer sehr.

Zum eigenen Pferd kam ich jedoch völlig überraschend. Mit jungen 19Jahren begegnete mir eine ausrangierte Traberstute, die für die Bahn zu langsam war. So dürfte ich auch im Trabrennsport hinter die Kulissen schauen. Eigentlich war SIE genau das, was ich nicht suchte oder mir damals gewünscht hätte…
…jedoch verlangte mir die Umschulung eines Rennpferdes und dazu noch die eines Trabers einiges ab. Vor allem Umdenken und Offenheit meines bisher Gelernten und sie prägte mich, im nach hinein betrachtet, enorm. Mit meiner Stute hatte ich meine Lehrmeisterin gefunden.

Ich lernte , dass es nicht immer nach Normen und Richtlinien gehen kann - ich ein Pferd nicht in eine Form pressen kann. Ich begann noch mehr Rechts und Links zu schauen, um einen eigenen individuellen Weg zu gehen.
Dieser Linie bin ich bis heute treu und lege mich auf keine bestimmte Reitweise fest!

Da der typische Turniersport für uns nicht geeignet war und für mich nie wirklich in Frage kam, ich aber trotzdem Spaß an Wettkämpfen hatte, wurde ich damals auf Reiterrallyes, Playdays und andere alternative Veranstaltungen aufmerksam, die ich bis heute mit meinem „Partner Pferd“ bestreite. Leider muss man als Dormagener hierzu oft längere Fahrstrecken auf sich nehmen.

Da meine beiden Pferde Kopea(24) und Rocky(21) nun beide langsam an der Rente kratzen wird es Zeit für neue Aufgaben....
Zwar hat sich in den letzten Jahren viel im reiterlichen Freizeit- und Breitensport getan, doch es ist Zeit dies auch in Dormagen etwas mehr zu beleben. Daher übernehme ich ab sofort den Posten des Freizeitreiterbeauftragten des RuFV Bayer Dormagen e. V., um gemeinsam an einem bunten Programm für ALLE Reiter und Pferdeleute zu stricken. Geplant sind Reiterrallyes, gemeinsame Ausritte (Hängertreffen), Ausflüge (mit und ohne Pferd  ) Playdays, gemeinsame Geschicklichkeitsparcourstage, GHPs und einiges mehr…
Ich zähl auf euch!

LG Diana
-Freizeitreiterbeauftragte-

-----------------------------
Foto by Sandragrafie / Sandra Reitenbach Fotografie
-Meine Lehrmeisterin "Kopea" und ich-

Sandra Dünnebier

Vorstellung folgt